Spanien und die Vielfalt ihrer Küche!

April 14, 2010 um 1:49 pm | Veröffentlicht in Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die Spanische Küche besteht aus einer großen Vielfalt von regionalen Gerichten sowie aus charakteristischen Besonderheiten des Landes und ihrer einzelnen Regionen. Auf Grund der verschiedensten Spezialitäten sind die Spanier echte und wahre Genießer und vor allem „verwöhnte“ Esser, die viel Wert auf eine gute Qualität und leckere Küche legen. Jede Region bietet ihre speziellen Gerichte und Spezialitäten an.

In Spanien gönnt man sich zum Frühstück, auf Spanisch „desayuno“ genannt, lediglich eine Tasse oder mehrere Tassen Kaffee und ein Stück süßes Gebäck oder Brot mit Marmelade. Wiederum zum Mittag „Comido“ und zum Abend „Cena“ muss es etwas reichlicher und vor allem bestehend aus warmen Mahlzeiten sein. Hier besteht das Menü in der Regel aus 2 Gängen und wird stets mit Weißbrot eingenommen, dazu gönnt man sich ein leckeren Wein.

Ein weit aus großer Bestandteil der spanischen Küche sind Fische, Meeresfrüchte und Schalentiere, die vor allem an der Küste sehr verbreitet angeboten werden. Wer also Fischliebhaber ist und Meeresfrüchte gerne verspeist, wird in Spanien nur das Beste vom Besten bekommen. Aber auch Kartoffeln und diverse Hülsenfrüchte sind ebenso ein wichtiger Bestandteil der spanischen Küche.

Für die Meisten ist die so genannte „Paella“ in der spanischen Küche ein Begriff. Dies ist ein spanisches Nationalgericht und besteht aus Schweine-/ Hühnchen- oder Kaninchenfleisch, Meeresfrüchten, Erbsen, rote Paprikaschoten, Herzmuscheln, Knoblauch, Zwiebeln, Salz/Pfeffer, Zitronensaft, Petersilie, trocknen Weißwein, Hühnerbouillon und Reis, der auf Grund des Gewürzes Safran seine gelbe Farbe bekommt. Jedoch kann man auch zwischen den Zutaten und den Gewürzen nach Belieben variieren.

Eine weitere beliebte nationale Spezialität Spaniens, die meist in der heißen Sommerzeit verzehert wird, ist „Gazpacho“, eine kalte Suppe bestehend aus ungekochtem Gemüse und mit Salz, Pfeffer, Essig, Chili und Olivenöl gewürzt. Eignet sich auch sehr gut als Vorspeise. Dazu serviert man Brot mit Tomaten, genannt „Pan con Tomate „.

Fast die meisten spanischen Gerichte werden mit Olivenöl zubereitet, verfeinert, gewürzt usw. und enthalten das Gewürz Knoblauch.

Zum Abschluss eines Menüs darf auch in Spanien ein leckeres Dessert nicht fehlen. Hier empfehlen wir Ihnen „Natillas“ bestehend aus Sahne, Milch, Zucker und dem Hauptbestandteil einer Tafel „Turron de Jijona“, dies ist eine weiche und geschmeidige Spezialität aus Nougat und den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Eine weitere Empfehlung ist das „Crema Catalana“, dies ist eine feine Milch Creme mit einer Zucker-Karamell-Glasur und wird meist mit frischen Obst entweder zum Essen oder auch nur fürs Auge serviert. Diese spanische Köstlichkeit spricht für sich und ist einfach zauberhaft.

Also dann wünschen wir „buen provecho“

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: